Microsoft Kaizala, Konkurrenz für WhatsApp & Co?

Ist Microsoft Kaizala mit Office 365 die Antwort auf WhatsApp for Business, oder WeChat? Dieser Blogbeitrag gibt Antworten auf diese Fragen.

 

Im Rahmen dieses Blog-Beitrags gehe ich auf die folgenden Punkte ein:

  • Was ist Microsoft Kaizala?
  • Microsoft Kaizala Feature
  • Microsoft Kaizala Aktionen
  • Struktur von Kaizala
    • Flache Gruppen
    • Hierarchische Gruppen
    • Öffentliche Gruppen
  • Weiterführende Informationen
    • Administration
    • Security und Compliance

Lesetipp: Microsoft Teams Einführung – der 7-Punkte-Fahrplan“

Hier der Artikel als pdf-Download „Microsoft Kaizala Konkurrenz für WhatsApp & Co“


Was ist Microsoft Kaizala?

Die Antwort auf die obigen Fragen liegt in der Mitte – sowohl als auch.

Microsoft Kaizala richtet sich besonders an die von Microsoft viel zitierten Frontline- bzw. Task Worker (Beispielsweise Mitarbeiter in Service und Produktion). Diese Mitarbeitergruppen haben meist keinen eigenen PC-Arbeitsplatz und sind somit in Teilen von der Unternehmenskommunikation ausgeschlossen. Stattdessen sind sie auf Stift und Papier oder unsichere Consumer Messaging-Anwendungen auf ihren persönlichen Smartphones angewiesen, auch für die arbeitsbezogene Kommunikation. Hier setzt Microsoft Kaizala an und verbindet alle Mitarbeiter auf Basis einer Chat-basierten Kommunikationsplattform miteinander. Darüber hinaus sind eine Vielzahl an Funktionen eingebunden.

Im Gegensatz zu den meisten Consumer Messaging-Anwendungen erfüllt Kaizala die Anforderungen im Bereich Security und Compliance, die eine Unternehmenslösung standardmäßig erfüllen muss.  Die damit einhergehenden Technologien basieren auf Microsoft Office 365 und Microsoft Azure. Kaizala ist nur als App für Smart-Phones erhältlich, welche  über den Apple App-Store oder Google PlayStore installiert werden kann. Die Administration erfolgt über das Office 365 Kaizala Admin-Portal.

Die folgende Übersicht zeigt, in welchen Ländern Microsoft Kaizala zuerst ausgerollt wird: Link

 

Microsoft Kaizala Feature

Ähnlich wie bei WeChat oder WhatsApp bietet Kaizala Messaging Funktionen. Gruppenchats für Teams, Abteilungen oder für das ganze Unternehmen können erstellt werden. Sprach- und Videotelefonie Funktionen sind hingegen nicht integriert.

Basis Funktionen:

  • 1:1 und hierarchischer Gruppenchat (s. Abschnitt Struktur von Kaizala)
  • Medien- und Dokumentenaustausch
  • Integrierte Aktionen für beispielsweise Abstimmungen, Umfragen, Ankündigungen etc
  • Offline Unterstützung

Premium Funktionen:

  • Organisation Gruppenmanagement
  • Benutzerverwaltung (z.B. Benutzer aus Gruppen entfernen und Gruppendaten vom Gerät löschen)
  • Öffentliche Gruppen
  • Benutzerdefinierte Aktionen veröffentlichen
  • Erweiterte Berichte und Analysen
  • Systemintegration und Automatisierung mit Kaizala-APIs

Microsoft Kaizala Aktionen

Kaizala Aktionen kann man am besten mit „Mini-Apps“ beschreiben, die den Nutzer dabei unterstützen, seine Arbeit innerhalb einer Unterhaltung zu erledigen. Diese können beispielsweise Tasks, Umfragen oder Abstimmgen sein. Eine Vielzahl von Aktionen sind bereits integriert. Darüber hinaus ermöglichen die Kaizala Konnektoren Entwicklern die Integration von Drittanbieter-Anwendungen mittels REST-basierter APIs.

Struktur von Kaizala

Diese kann grundsätzlich in drei verschiedenen Gruppen unterteilt werden:

Flache Gruppen:

Bei Flat-Groups handelt es sich um die Standard-Kaizala-Gruppe, in dem Nutzer auf einfache Weise kommunizieren, aber auch weitere Kaizala-Aktionen integrieren können.  

Neue Mitglieder einer Gruppe können auf einfache Art und Weise anhand ihrer Handynummer hinzugefügt werden. Damit aber die Handynummern von Mitgliedern nicht ungewollt anderen Mitgliedern zugänglich gemacht werden, kann lediglich der Gruppeninhaber diese einsehen. Es sei denn, ein Mitglied hat die Handynummer bereits in seinen Kontakten. Weiterführende Informationen: „Kaizala Public Groups“

Hierarchische Gruppen:

Die meisten Unternehmen haben keine flache Organisationshierarchie. Aus diesem Grund gibt es hierarchische Gruppen, welche sich in den Interaktionsmöglichkeiten von „Flachen Gruppen“ stark abheben. Diese Struktur wird hauptsächlich dafür verwendet, Informationen mit der gesamten Organisation zu teilen oder Informationen im Rahmen einer Umfrage zu erheben. Diese Informationen fließen Top-Down, es gibt keine Eltern-Kind-Beziehung.

Was bedeutet dies im Detail?

Dies möchte ich anhand der folgenden Grafik näher erläutern. Wenn beispielsweite Personen aus dem Top-Level (Group A) eine Kaizala-Aktion ausführen (Nachricht, Umfrage etc.), dann erhalten ebenfalls die Untergruppen (Gruppe B,C und D) diese Information und können reagieren – beispielsweise eine Umfrage beantworten. Die Chat-Funktion ist hierbei auf dem jeweiligen Top-Level (Elterngruppe) deaktiviert. Es können lediglich Kaizala-Aktionen wie beispielsweise Likes von den Untergruppen ausgeführt werden. Weiterführende Informationen: „Kaizala Organization Groups“

Microsoft Kaizala information flow hierarchical group
Quelle: Microsoft

 

Öffentliche Gruppen

Microsoft Kaizala Public GroupsHierbei handelt es sich um eine Gruppe, die der Gruppeninhaber für Interaktionen mit einer Vielzahl von Personen erstellt hat. Im Gegensatz zu einem klassischen Gruppenchat vieler Anbieter kann zwar der Gruppeninhaber mit allen in der Gruppe interagieren 1-zu-1, die Mitglieder hingegen sind voneinander abgeschottet und können sich nicht sehen und somit auch nicht untereinander kommunizieren.

Diese Art von Gruppen können beispielsweise für die Interaktion mit Kunden, Lieferanten oder externen Dienstleistern verwendet werden. Weiterführende Informationen: „Kaizala Public Groups“

Microsoft Kaizala öffentliche Gruppen Beispiel
Quelle: Microsoft

Weiterführende Informationen:

An dieser Stelle habe ich alle aus meiner Sicht wichtigen weiterführenden Themen zusammen gestellt, da diese ansonsten den Rahmen dieses Beitrags gesprengt hätten.

Microsoft Kaizala Administration:

Microsoft Kaizala Security und Compliance:

 

 

 

 

 


Alle Angaben ohne Gewähr, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.


 

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑