Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Office 365 Stream – nur ein Video Content Management System!?

Die Unternehmenswelt hat sich von einer dokumentorientierten Welt zu einer Welt gewandelt, die auf alles zentriert ist. Die Nutzung von Videos und anderem digitalen Content steigt rapide. Hierbei sind Videos aus der Kommunikation und der Wissensvermittlung kaum noch wegzudenken. Aber wie zieht man effektiv einen besseren Nutzen daraus und kombiniert diese mit anderem Content, damit die Wertschöpfung im Unternehmen erhöht wird?

Im Rahmen meines Blog-Beitrags gehe ich daher auf folgende Punkte ein:

  • Herausforderungen bei der Verwaltung von Video Content
  • Office 365 Stream kurz erklärt
  • Welche Features sind besonders beachtenswert?
    • Spracherkennung & Intelligente Suchfunktion
    • Gesichtserkennung
  • Integration in bestehende Lösungen/Produkte
  • Office 365 Stream ­technologische Betrachtung
  • Use-Cases/Anwendungsbeispiele
  • Lizenzierung von Microsoft Stream
  • Ablöse/Migration Office 365 Video
  • Weiterführende Informations-Quellen

Herausforderungen bei der Verwaltung von Video Content

Videos jeglicher Art sind nicht nur im privaten Umfeld ein erfolgreiches Medium, sondern auch in Unternehmen. Sicherlich ist ein Grund dafür, dass Menschen einen viel schnelleren Zugang zu visuellen Formaten finden als zu reinem Text. Bilder und Videos bleiben viel länger in den Köpfen hängen und prägen sich besser ein. Die Methoden, mit denen Unternehmen ihre Videoinhalte heute verwalten, funktionieren aber zukünftig nicht mehr.

„Wenn Siemens wüsste was Siemens weiß.“

Fast jeder kennt dieses Zitat von Heinrich von Pierer (ehem. Vorstandschef Siemens AG) aus dem Jahr 1995. Vieles hat sich seitdem in den Unternehmen verbessert, CRM- und Content Management Systeme wurden eingeführt, aber Video-Content fristet immer noch ein stiefmütterliches Dasein. Videos werden mehr oder weniger aufwendig z.B. für eine Kampagne oder Schulung produziert und sobald das Projekt abgeschlossen wurde, werden sie auf irgendeinem System abgelegt und geraten in Vergessenheit, wie auch das darin enthaltene Wissen. Der ein oder andere Leser wird jetzt sicherlich denken… „wir geben unseren Videodateien sprechende Namen und versehen sie mit Tags in unserem Content Management System…!“, aber reicht dies wirklich aus; um die gespeicherten Informationen für Dritte auffindbar zu machen – ich behaupte nicht!

Diese Systeme scheitern oftmals daran, den Inhalt Bsp. das gesprochene Wort auffindbar zu machen, wodurch Informationen bzw. der Wissensschatz verloren geht. Wäre es nicht viel einfacher die Informationen in den Videos zu finden, wenn das gesprochene Wort in Textinhalte übersetzt wird, dann könnten Dritte zielgerichtet darauf zugreifen , ohne sich das ganze Video ansehen zu müssen bzw. vor oder zurück zu spulen bis die gewünschte Stelle gefunden wurde!? Genau an diesem Punkt setzt Microsoft mit seinem neuen Produkt Office 365 Stream an.

Office 365 Stream kurz erklärt

Mit „Stream“ hat Microsoft einen neuen Video-Dienst veröffentlicht, welcher zukünftig Office 365 Video ablösen soll. Microsoft positioniert Stream als „Unternehmens-YouTube Portal“, wobei das Produkt weitaus mehr interessante Funktionen bietet. Neben der Möglichkeit Videos hochzuladen, zu verwalten, zu teilen und letztendlich zu betrachten, wird eine Suchfunktion angeboten, die auf einer automatisierten Transkribierung von Sprache zu Text beruht. So können einzelne Worte, Passagen und Aussagen einfach gefunden werden. Darüber hinaus ist es möglich mittels Gesichtserkennung einzelne Personen aus den Videos zu identifizieren, bzw. nach diesen zu suchen.

Microsoft Steam App Darstellung im Office 365 Portal

Quelle: Microsoft Office 365 Portal Kachel-Ansicht

Welche Features sind besonders beachtenswert?

Neben der klassischen Videoportal-Lösung hat Microsoft Funktionen integriert, die den Video-Content mit künstlicher Intelligenz (AI) und Cognitive-Services erschließen.

Microsoft Office Stream beispiel für die transkribierung von Sprache in Text

Quelle: Microsoft Stream, Anscht eines einzelnen Videos in Stream-Portal

  1.  Spracherkennung

Gesprochene Inhalte werden transkribiert, so dass nach diesen Inhalten gesucht werden kann. Diese Suche ist direkt im eigentlichen Video möglich,

Microsoft Office Stream beispiel für die transkribierung von Sprache in Text

Quelle: Microsoft Stream – Transkribierung von Sprache zu Text aus einem Video, incl. Suchmaske

oder auf der Microsoft Stream Seite (siehe Screenshot unten). Das Suchergebnis zeigt die entsprechende Textpassage im Video, an der gesuchte Begriff vorkommt. Der Benutzer kann durch die im Text verlinkten Timecodes direkt diese Stelle im Video aufrufen.

Microsoft Office Stream Beispiel für die transkribierung von Sprache in Text im Suchfeld

Quelle: Microsoft Stream – Transkribierung von Sprache zu Text – Suche im Stream Portal über alle Videos hinweg

Quelle: Microsoft Stream – Transkribierung von Sprache zu Text – Suche im Stream Portal über alle Videos hinweg

2.  Gesichtserkennung

Durch die integrierte Gesichtserkennung können Benutzer direkt an die Stelle im Video springen, an der die gesuchte Person spricht.

Gesichtserkennung bei Microsoft Office 365 STream

Quelle: Microsoft Office 365 Stream – Gesichtserkennung in einem Video

Integration in bestehende Lösungen/ Produkte

Microsoft Stream wird step-by-step in folgende Dienste integriert: Delve, SharePoint Online, SharePoint Enterprise Search, Office 365 Teams, Office 365 Groups, Sway, Yammer, OneNote, PowerApps, Office 365 Flow sowie die mobilen SharePoint-Apps. Darüber hinaus wird Stream durch  REST-Programmierschnittstellen und Video-Statistiken unterstützt.

Übersicht der Backround Dienste die Office 365 Stream nutzt

Quelle: Microsoft Office 365 Stream Feature

Office 365 Stream technologische Betrachtung

Microsoft Stream startet in 181 Märkten und in 44 Sprachen. Die Technologie im Background von Stream basiert auf Microsoft Azure und der damit verbundenen Media Services Plattform, verbunden mit AI-Funktionen. Hierdurch können beispielsweise Gesichter erkannt und Personen zugeordnet werden. Der Azure Active Directory Service übernimmt die Authentifizierung und Verschlüsselung, so dass der Content nur autorisierten Personen zur Verfügung steht.

Adaptive Streaming erlaubt es, je nach Bandbreite (Bsp. WiFi, LTE, 3G), immer die bestmögliche Videoqualität zu bekommen. Darüber hinaus kann die Bitrate manuell eingestellt werden. Die folgende Grafik veranschaulicht sehr gut, auf welcher Basis Microsoft Stream bereitstellt und man bekommt ein Gefühl dafür was es bedeuten würde, diese Technologie on-Premise zu betreiben.

Microsoft Azure Dienste die Office 365 Stream verwendet

Quelle: Microsoft

Use-Cases/ Anwendungsbeispiele

Interne Kommunikation
Die interne Kommunikation kann durch die Bereitstellung von Video-Content verbessert werden, Beispiele hierfür sind:

  • Interesse an Themen erhöhen: Videos sind je nach Benutzergruppe interessanter als Mails und lange Dokumente.
  • Verständnis Erhöhen: Komplexe Sachverhalte lassen sich kurz und prägnant darstellen, nicht nur bei Schulungs-, sondern auch zu Produkt- und Dienstleistungsthemen.
  • Anregung/Motivation: Interviews, virtuelle Rundgänge/Messe können skalierbar allen relevanten Mitarbeitern zur Verfügung gestellt werden.

Corporate TV/ Video-Plattform
Unternehmensfernsehen bietet die Möglichkeit, Mitarbeitern, Partner und Kunden jederzeit zielgerichtet on-demand beispielsweise Vorstandsreden, Marketing/ PR-Aktivitäten, Produktvideos oder Schulungscontent auf jedem Device an jedem Ort bereitzustellen.

Konferenzen/ Veranstaltungen
Durch die automatische Übertragung des gesprochenen Wortes in Text vereinfacht dies die Aufarbeitung der Inhalte. Darüber hinaus werden Passagen der Speaker diesen direkt zugeordnet. Es muss nicht mühsam im Video gesucht werden, wer was, wann gesagt hat.

Lizenzierung von Microsoft Stream

Die Basis von Microsoft Stream bildet Office 365, somit ist ein Office 365 User-Account bzw. Office 365 Tenant für die Nutzung dieses Dienstes notwendig, da Microsoft Stream nicht als on-Premise Lösung angeboten wird. Microsoft Stream kann auf einer Pro-User Basis als eigenständige Lizenz erworben werden, wobei in zwei Stream Pläne unterschieden wird:

Lizenz Pläne die für Microsoft Stream zur Verfügung stehen - Plan 1 und Plan 2

Quelle: Microsoft

Wie bereits bei anderen neuen Diensten ist Stream bereits in folgenden Office 365 Plänen enthalten, wobei die Features dieses Dienstes je nach Plan variieren können: Office 365 Education, Office 365 Education Plus, Office 365 Enterprise K und Office 365 Enterprise E1 bis E5.

Übersicht der Stream Funktionen ind Office 365 Plan E1, E3, E5 und als Add-on

Quelle: Microsoft

Um beispielsweise Benutzer mit einem E1 oder E3 Plan den vollen Funktionsumfang von Microsoft Stream bereitstellen zu können, bietet Microsoft Add-On´s an.

Microsoft Feature Übersicht Stream Plan 1 und Stream Plan 2

Quelle: Microsoft

Wichtig: Die gezeigten Grafiken veranschaulichen nicht den vollen Funktionsumfang der einzelnen Pläne, eine gesamte Übersicht kann über folgenden Link abgerufen werden: Link-Details

Ablöse Office 365 Video

Microsoft wird schrittweise den Inhalt von Office 365 Video nach Stream migrieren und den Dienst erst dann einstellen, wenn alle Kunden umgestellt wurden. Weiterführende Informationen können den folgenden Link entnommen werden: Link-Details

Weiterführende Informations-Quellen

Video

  • Introducing the new enterprise video service – Microsoft Stream – Link-Details

Artikel/ Dokumentatioen

 
Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
 
Mit freundlichen Grüßen,
Thino Ullmann
 

Alle Angaben ohne Gewähr, Irrtümer und Änderungen vorbehalten