Virtual Reality in der Arbeitswelt? Das gibt es doch nur in Videospielen!

Falsch. Auch im Büro werden Sie mit der virtuellen Realität konfrontiert – Tendenz steigend. Die drei konkreten Beispiele in diesem Beitrag zeigen: Der Anfang ist bereits gemacht.

Virtual Reality (VR) bietet viele Einsatzmöglichkeiten für große und kleine Unternehmen. 52 % der Millennials (GEN Y) glauben, dass Virtual Reality die Produktivität am Arbeitsplatz erhöht. Lediglich 35 % der Babyboomer teilen diesen Standpunkt. Das ergab eine Studie von Dell & Intel, veröffentlicht im „Workforce Study Global Report“. Es kommt eben immer darauf an, mit welcher Altersgruppe man darüber spricht.

Virtual Reality in der Arbeitswelt ist umfassend und vielfältig. Bereits jetzt. Oder hätten Sie vor 10 Jahren gedacht, dass der Arbeitsalltag in modernen Unternehmen heute so aussehen würde?

Support – weltweit ortsunabhängig

Virtuelle Realitäten (bzw. Mixed Reality) verringern Reisetätigkeiten und reduzieren Jetlags, Übernachtungskosten und Spesenabrechnungen. Die Mitarbeiter können Kollegen weltweit und just-in-time bei ihrer Arbeit unterstützen – ohne jemals einen Fuß in einen Flieger zu setzen. Beispielsweise können im Falle einer Problemstellung internationale Spezialisten mittels Mixed-Reality konsultiert werden. Auf diese Weise kann standortunabhängig und remote eine Lösung direkt am lokalen Standort implementiert werden.

Beispiel Microsoft HoloLens – RemoteSupport

Collaboration – globale, virtuelle, agile Teams

Virtuelle Realitäten ermöglichen es Mitarbeitern, unabhängig von ihrer räumlichen Distanz zusammenzukommen und zusammenzuarbeiten. Im Gegensatz zu klassischen Videokonferenzen geben Virtual-Reality-Anwendungen den Teilnehmern das Gefühl, im gleichen Raum zu sein, was zu einer effektiveren Zusammenarbeit führt. Dies ermöglicht zum Beispiel die gemeinsame Betrachtung und Bearbeitung von Projekten in Echtzeit.

Beispiel: Microsoft HoloLens – Collaboration

Weiterbildung – lebenslanges Lernen

Unsere Welt wird immer komplexer, Produkte immer schneller weiterentwickelt und die Lebensarbeitszeit verlängert sich. Umso wichtiger wird lebenslanges Lernen im Arbeitsleben. Virtual Reality in den unterschiedlichsten Formen unterstützt Unternehmen bei der innerbetrieblichen Weiterbildung. Dabei entpuppt sich VR als perfektes Trainingswerkzeug, denn nur hier können Mitarbeiter remote in völlig reale (Lern-) Szenarien eintauchen.

Walmart als größter Einzelhandelskonzern mit mehr als 10.000 Verkaufsstellen setzt in seinen 200 Akademien bereits Virtual Reality ein. Hier werden u.a. Mitarbeiter in den USA auf den „Black Friday“ vorbereitet.

Beispiel: Walmart Mitarbeiter-Weiterbildung

Virtual Reality in der Arbeitswelt: Go virtual – jetzt!

Das Internet hat die Art und Weise, wie wir arbeiten, völlig revolutioniert. Virtual Reality ist eine weitere Komponente, die bestimmen wird, wie wir künftig zusammenarbeiten, kommunizieren und uns weiterbilden.

Wie passt VR nun aber genau in Ihr Unternehmen? Wo fängt man am besten an?

Starten Sie doch einfach mit der Überlegung, wie sie VR zu einem wertvollen Bestandteil der täglichen Arbeit in ihrer Organisation machen können. Die Zeit für Virtual Reality ist reif, nutzen Sie die Chancen.

Sie haben eine Idee, wie Virtual Reality in Ihre Arbeitswelt passt, aber bei der Umsetzung hapert es? Ich helfe Ihnen gerne! Schreiben Sie mir jetzt eine Nachricht.


Alle Angaben ohne Gewähr, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.